Wenn der Chef so freundlich ist, das Bußgeld zu erstatten, welches der Angestellte bei seiner Arbeit aufgebrummt bekommt, ist diese Leistung genau wie Arbeitslohn zu versteuern. Ob da bei Paketzustellern eine Ausnahme gemacht wird, ist unklar.

Der BLB-Tipp:   Diese Angelegenheit hat der Bundesfinanzhof zu klären. Bis dahin gilt im Streitfall Verfahrensruhe, aber nur auf Antrag. Sie sind Paketzusteller und verstehen das Ganze nicht ganz? Ganz einfach: kommen Sie zu uns.
 

Bekanntlich gibt es ärztliche Leistungen, die die Kasse nicht übernimmt – das kann auch für Behandlungen nach einem Unfall so sein. Und wenn der Unfall auf dem Arbeitsweg passiert, könnte man die Kosten ja eigentlich von der Steuer absetzen.

Der BLB-Tipp:   Eigentlich ja – und uneigentlich? Auch das ist so ein Fall, in dem einer so sagt, der andere so. Wieder muss der BFH entscheiden, und wieder gilt: Verfahrensruhe beantragen bzw. von uns beantragen lassen.

Viele junge Leute studieren heutzutage, aber nicht jeder bekommt den ersehnten Wunschstudienplatz. Da kann es helfen, wenn Papa die dicke Brieftasche zückt und über einen Anwalt das Traumstudium einklagt – manchmal klappt das.

Der BLB-Tipp:    Wenn es tatsächlich funktioniert hat, sollte man einfach zufrieden sein und Ruhe geben. Wer hingegen dann auch noch versucht, die Prozesskosten in der Steuererklärung unterzubringen, wird mit Sicherheit keinen Erfolg haben.
 

Wer im Heim lebt, muss Heimkosten zahlen. Die sind zwar steuerlich interessant, aber oft ohne Auswirkung auf das steuerliche Ergebnis, weil gegen die Kosten eine sog. fiktive Haushaltsersparnis zu rechnen ist. Ende Gelände? Vielleicht nicht ganz.

Der BLB-Tipp:   In den Heimkosten verstecken sich in der Regel auch Leistungen, die mit denen einer Haushaltshilfe vergleichbar sind, und da sind wir – steuerlich – plötzlich ganz woanders, und da lässt sich dann vielleicht doch noch was regeln.
 

Fußballer und andere Profisportler fahren zum Auswärtsspiel nicht mit der Bahn oder dem Auto, sondern sitzen stundenlang im Vereinsbus. Unklar ist zurzeit, ob die für die Reisezeiten gezahlten Sonntags- oder Nachtzuschläge steuerfrei sind.

Der BLB-Tipp:   Wieder einmal hat der Bundesfinanzhof zu entscheiden. Ist die Zeit im Bus Arbeitszeit oder Freizeit? Von der Antwort hängt es ab. Sie sind Fußballer und fragen sich, was das steuerlich für Sie heißt? Dass Sie zu uns kommen sollten.
 

Es gibt Arbeitgeber, die Ihre Mitarbeiter kostenfrei beköstigen, also Frühstück oder Mittagessen spendieren – sehr schön. Dieser sog. Sachbezug muss wie Arbeitslohn versteuert werden, reduziert also das Netto in der Lohntüte – nicht so schön.

Der BLB-Tipp:   Der Bundesfinanzhof hat dazu ein Machtwort gesprochen, über das sich freuen darf, wer keine Brötchen mit Butter, Wurst und Käse gratis, sondern nur trockenes Backwerk und Kaffee erhält. Das ist und bleibt steuerfrei.