Fahrer oder Führer
Folgt man der Logik, so ist ein Lokführer auch eine Art Kraftfahrer, dennoch zeigt sich manch Finanzamt bockig, wenn er Verpflegungsmehraufwand als Kraftfahrer geltend macht. Im Steuerbescheid fehlt dieser Posten, auch wenn der Mann von früh bis spät mit seiner E-Lok auf dem Werksgelände hin und her gefahren ist.

Der BLB-Tipp:   Einspruch einlegen bzw. durch uns einlegen lassen. Wir erzwingen dann Verfahrensruhe bis zu einer endgültigen Entscheidung des Bundesfinanzhofs.

 

Kindergeld für kranke Kinder
Anspruch auf Kindergeld besteht bekanntlich für alle Kinder, die sich in Ausbildung befinden, bis zum 25. Lebensjahr. Das gilt auch für Kinder, die sich um einen Ausbildungsplatz bemühen und neuerdings auch dann, wenn ein Kind sich, weil es krank ist, nicht um seinen Ausbildungsplatz kümmert.

Der BLB-Tipp:   Gibt es Streit ums Kindergeld, wird Ihre Lohnsteuerhilfeverein zum Kindergeldhilfeverein. Nehmen Sie uns auch bei diesen Fragen in Anspruch!

KV-Beiträge für Kinder
In Ausbildung befindliche Kinder sind entweder familienkrankenversichert oder die Eltern zahlen die Beiträge und können sie steuerlich als Sonderausgaben geltend machen. Oder die Eltern unterstützen ihr Kind finanziell und das Kind zahlt dann die Beiträge an die Krankenversicherung von diesem Geld.

Der BLB-Tipp:   Auch die Unterstützungsbeträge lassen sich in der Steuererklärung unterbringen. So oder so kann man den Fiskus an den Kosten beteiligen.

Splitting für Schwule und Lesben
2017 hat der Bundestag die gleichgeschlechtliche Ehe gesetzlich geregelt, auch die steuerliche Gleichstellung, also die Möglichkeit, ab sofort auch eine gemeinsame Steuererklärung abzugeben. Ab sofort? Nein, auch rückwirkend.

Der BLB-Tipp:    Wer ab 2001 in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt hat, kann sich rückwirkend zusammen veranlagen lassen, wenn die Partnerschaft in eine Ehe umgewandelt wurde.

Erklärungspflicht für Rentner?
Von Jahr zu Jahr steigt die Zahl der Rentner, die vor der bangen Frage stehen, ob sie wohl zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet waren, sind oder bald sein werden oder ob keine Erklärungspflicht vorliegt. Und wenn doch, für welche Jahre.

Der BLB-Tipp:    Dank eines neuen Berechnungsprogramms lässt sich diese Frage schnell beantworten. Kommen Sie mit Ihren Rentenbescheiden zu uns, wir klären das auf. Und falls Sie erklärungspflichtig sind, regeln wir die Sache gern für Sie.

Steuerfreie Hochspannung
Wer auf dem eigenen Dach Strom erzeugt, muss den Gewinn versteuern. Wer auf seinem Acker ein Windrad duldet, bekommt Geld dafür, welches zu versteuern ist. Wer aber eine Entschädigung dafür erhält, dass sein Grund und Boden von einer Hochspannungsleitung überspannt wird, muss dafür keine Steuern zahlen.

Der BLB-Tipp:    Wer nicht weiß, ob diese oder jene Einnahme steuerpflichtig ist und einfach „die Füße still hält“, macht sich evtl. strafbar. Lassen Sie sich beraten!