Beitragsordnung

Vom 01.07.2020 bis 31.12.2020

Beitragsklasse von Euro bis Euro netto Euro MWSt. Euro brutto Euro
1   5.000,00 41,38 6,62 48,00
2 5.001,00 10.000,00 50,00 8,00 58,00
3 10.001,00 15.000,00 58,62 9,38 68,00
4 15.001,00 20.000,00 75,86 12,14 88,00
5 20.001,00 25.000,00 84,48 13,52 98,00
6 25.001,00 30.000,00 93,10 14,90 108,00
7 30.001,00 35.000,00 101,72 16,28 118,00
8 35.001,00 40.000,00 110,34 17,66 128,00
9 40.001,00 45.000,00 118,97 19,03 138,00
10 45.001,00 50.000,00 127,59 20,41 148,00
11 50.001,00 55.000,00 136,21 21,79 158,00
12 55.001,00 60.000,00 144,83 23,17 168,00
13 60.001,00 70.000,00 162,07 25,93 188,00
14 70.001,00 80.000,00 179,31 28,69 208,00
15 80.001,00 90.000,00 196,55 31,45 228,00
16 90.001,00 offen 213,79 34,21 248,00

 

Die Bemessungsgrundlage berechnet sich wie folgt:

  • Bruttoarbeitslohn einschließlich Versorgungsbezüge nach Lohnsteuerkarte(n) sowie nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) und/oder AT-Erlaß zuzüglich
  • außerordentliche Einkünfte nach § 34 EStG (z.B. Arbeitslohn für mehrere Jahre, steuerfreier Arbeitslohn, Entschädigungen nach § 24 Nr. 1a, 1b EStG)
  • Abfindungen gemäß § 3 Nr. 9 EStG
  • Leistungen, die dem Progressionsvorbehalt gemäß § 32 b EStG unterliegen (z.B. Arbeitslosen- und Krankengeld)
  • Einnahmen aus Kapitalvermögen (§ 20 EStG)
  • Einnahmen aus gesetzlichen Renten - nicht nur der Ertragsanteil (§ 22 EStG)
  • Einnahmen aus Ehegattensplitting (§ 22 Nr. 1a EStG) sowie aus gelegentlichen Leistungen (§ 22 Nr. 3 EStG)
  • Einnahmen aus privaten Veräußerungsgeschäften (§ 23 EStG)
  • das Dreifache der Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung (§ 21 EStG)

 

Alle Leistungen sind mit dem Jahresbeitrag abgegolten. Der Beitrag wird jährlich neu ermittelt. Solange die Bemessungsgrundlage nicht bekannt und die Beitragshöhe noch nicht errechnet worden ist, gilt vorläufig die Beitragshöhe des Vorjahres.